Lazarus lädt wohnsitzlose Gäste seit nunmehr 29 Jahren in Folge zur traditionellen Nikolausfeier ein.

„Die erste Feier war ein Wagnis, denn wir wussten nicht, wie viele Gäste kommen würden. Sie kamen in großer Zahl zu Fuß, mit der Straßenbahn oder mit dem Rad“, erinnert sich Bettina von Bethmann, Vorsitzende von Lazarus. Die Einladung zur Nikolausfeier sprach sich herum und wurde zu einer Tradition. „Wir haben von allen Seiten Unterstützung für die Ausrichtung dieser Feier erfahren.
Die Sachsenhäuser Kirchengemeinden haben uns die Türen zu ihren Gemeindesälen geöffnet, auch im Festsaal von Deutschorden waren wir zu Gast.“ Der Förderkreis gestaltet die Vorbereitungen alljährlich liebevoll und bis ins kleinste Detail, von der Kuchentheke bis hin zu den Nikolaustüten für die Gäste.
Mit einem Gottesdienst, köstlichem Essen und dem Erscheinen von St. Nikolaus hat das Programm inzwischen einen festen Ablauf. Immer wieder haben sich bei der Bewirtung der Gäste junge Teams der Kanzlei Freshfields, Bruckhaus, Deringer LLP zuverlässig und mit Elan eingesetzt. Seit 1999 wurde Lazarus viele Male durch das segensreiche Konzept von Live Music Now unterstützt. Das Konzept verknüpft die Förderung junger begabter Musiker mit dem Ziel, klassische Musik live in soziale Einrichtungen zu tragen, die selten Gelegenheiten hatten oder haben, Konzerte zu besuchen. „Diese persönliche Zuwendung genießen unsere Gäste sehr.“ Bald ist es wieder soweit.

Nikolausfeier lazarus